In Google Tabellen gibt es eine Funktion namens ‚QUERY‘. Es ermöglicht dem Benutzer, datenbankartige Befehle (ein Pseudo-SQL-Code) zu verwenden, um Ihre Daten in Google Tabellen zu bearbeiten.

Die im Allgemeinen verwendeten SQL-Abfragen sind eine Variation der SELECT-Anweisung. Wenn Sie sich bereits mit SQL-Abfragen auskennen, werden Sie diese Funktion in Google Tabellen lieben. 

Syntax:   = QUERY ( data , query , [ headers ])

  • data – Der Zellbereich, für den die Abfrage ausgeführt werden soll.
    • Jede Datenspalte kann nur boolesche oder numerische Werte sowie Text enthalten.
    • Bei gemischten Datentypen in einer einzelnen Spalte bestimmt die Mehrheit den Datentyp der Spalte für Abfragezwecke. Die Minderheit wird dann als NULL behandelt
  • query – Die auszuführende Abfrage
    • Die Abfrage muss entweder in Anführungszeichen („“) eingeschlossen sein oder ein Verweis auf eine Zelle sein, die den entsprechenden Text enthält.
    • Weiter unten zeigen wir anhand von einigen einfachen Beispielen, wie Sie ein Query schreiben können.
  • headers – [OPTIONAL] – Die Anzahl der Kopfzeilen oben in den Daten. Wenn es weggelassen oder auf -1 gesetzt wird, wird der Wert basierend auf dem Inhalt der Daten geschätzt.

Hier ein Query Beispiel für Google Tabellen: 

Google Tabelle Query Beispiel 1:

In diesem Beispiel rufen wir Category, Department, Product, Size und Price ab. Diese Spalten sind in A, B, C, D und F zu finden.

Die Syntax lautet jetzt:

Dadurch wird folgendes Resultat generiert: 

Google Tabelle Query Beispiel 2a:

In diesem Beispiel werden wir die Liste mit bestimmten Bedingungen generieren.

Wir werden dieselbe Liste mit der zusätzlichen Bedingung abrufen, dass wir nur Datensätze abrufen, die als „Furniture“ kategorisiert sind. Die Syntax lautet wie folgt:

Um die Liste so zu filtern, dass nur die Möbelkategorie angezeigt wird, wird der Abfrage eine WHERE-Klausel hinzugefügt. Da das Kriterium eine Zeichenfolge ist, wird es in ein einfaches Anführungszeichen (‚) eingeschlossen.

WICHTIG: Bei Texten ist die die Gross/Kleinschreibung relevant. Wenn im obigen Beispiel einer der Buchstaben gross geschrieben ist, kann die gewünschte Ausgabe nicht zurückgeben werden.

Das Ergebnis der Abfrage wird unten angezeigt:

Google Tabelle Query Beispiel 2b:

In diesem Beispiel mit demselben Datensatz werden wir die Liste dann weiter filtern, um Preise zwischen 200 und 500 US-Dollar anzuzeigen. Die Syntax lautet wie folgt:

In der obigen Abfrage haben wir eine AND-Anweisung hinzugefügt, um weitere Filter hinzuzufügen. Da das Kriterium ein numerischer Wert ist, müssen wir es nicht mehr in einfache Anführungszeichen setzen. Das Ergebnis der Abfrage wird unten angezeigt:

Google Tabelle Query Beispiel 2c:

In diesem Beispiel filtern wir nach jedem Produkt mit „Bamboo“. Die Syntax lautet wie folgt:

Die obige Abfrage verwendet die LIKE-Klausel für Text-Vergleiche. Da die LIKE-Klausel Zeilen der Spalten mit demselben Text zurückgibt. (Auch hier wird zwischen Gross- und Kleinschreibung unterschieden). Zudem müssen wir auch das ‚%‘ verwenden. Dies bedeutet, dass die Abfrage nach Zeilen mit Bamboo sucht, selbst wenn es innerhalb eines anderen Textes steht.

Das Ergebnis ist unten dargestellt.

In den nächsten Beispielen werden wir Aggregationsfunktionen verwenden. Dazu gehören SUM, AVG, COUNT, MAX und MIN. Wir werden auch die GROUP BY-Klausel aufnehmen.

Google Tabelle Query Beispiel 3:

Die Syntax kann einfach sein, wie im Bild gezeigt:

Dadurch wird nur die Summe der Spalte F angezeigt.

Wir können die Abfrage weiter anpassen, sodass eine detailliertere Liste zurückgegeben wird. Verwenden Sie die Beispielabfrage unten.

Mit diesem Query, erhalten Sie die folgende Liste:

In den zurückgegebenen Ergebnissen können wir sehen, dass die Liste nach den eindeutigen Werten von Spalte B gruppiert ist.

Ausserdem gibt es eine hinzugefügte WHERE-Klausel, die nur die Werte in Spalte C mit Bamboo darin abruft.

Diese Beispiele sind nur ein kleiner Teil dessen, was die QUERY-Funktion kann. 

Brauchen Sie unterstützen bei der Aufbereitung Ihrer Daten. Kontaktieren Sie uns via unserer Webseite www.exact-construct.ch

3 Replies to “Anleitung: Google Tabelle Query mit Beispielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.