Zusammenfassung
Die ODER-Funktion ist eine logische Funktion, mit der unterschiedliche Bedingungen gleichzeitig geprüft werden.

Wenn in Zelle A1 „Apfel“ steht ODER wenn in Zelle A1 eine „Birne“, dann „Obst“ sonst „Gemüse“

ODER gibt einen der beiden Werte zurück: WAHR oder FALSCH. Wenn Sie also überprüfen möchten, ob der Wert einer Zelle (z. B. A5) ein A oder B ist, können wir =ODER(A5="a"; A5="b") verwenden. Die ODER-Funktion kann verwendet werden, um zusätzliche verschachtelte WENN-Formeln wie beispielsweise =WENN(A5 = "a", WAHR, WENN(A = "b", WAHR)) zu vermeiden und kann mit der UND-Funktion kombiniert werden.

Syntax
=ODER([test1], [test2],...)

Argumente
test1 – Dies ist die erste Bedingung, die die Funktion überprüft
test2 – Dies ist die zweite Bedingung, die die Funktion überprüft

Hinweis: Die ODER-Funktion wird verwendet, um viele logische Bedingungen gleichzeitig zu untersuchen, bis zu 255 Bedingungen, die als Argumente geliefert werden. Die Argumente müssen basierend auf dem bereitgestellten Ausdruck WAHR oder FALSCH zurückgeben. Dies können Konstanten, Arrays, logische Ausdrücke oder Zellreferenzen sein.

Rückgabewert
Gibt WAHR zurück, wenn eine der logischen Bedingungen WAHR ergibt, andernfalls wird FALSCH zurückgegeben.

Zweck
Um mehrere Bedingungen mit ODER zu testen, anstatt mehrere verschachtelte WENN-Formeln zu verwenden.

Die ODER-Funktion wertet mehrere logische Tests gleichzeitig aus und gibt WAHR zurück, wenn eines der Ergebnisse WAHR ist.

Wenn B5 beispielsweise 100 enthält, ist das Ergebnis:

=ODER(B5 > 0; B5 = 100; B5 < 200) // wird WAHR zurückgeben
=ODER(B5 < 50; B5 > 101M B5 < 200) // wird WAHR zurückgeben
=ODER(B5 < 50; B5 = 99; B5 > 101) // wird FALSCH zurückgeben

Die ODER-Funktion wertet alle diese Werte im Ausdruck aus und gibt WAHR zurück, sobald einer der Werte WAHR ist. Wenn alle als FALSCH ausgewertet werden, gibt die Funktion einen FALSCH zurück. Sowohl die ODER-Funktion als auch die UND-Funktion führen nur zu einem einzigen Wertergebnis.

Mehr Beispiele
Um zu testen, ob der Wert in A1 ODER B1 gleich 100 ist, können Sie Folgendes verwenden:
=ODER(A1 = 100; B1 = 100) // wird WAHR zurückgeben

In Excel gibt es kein ODER-Symbol oder -Zeichen, das auch als || . bekannt ist in der Programmierung, also können Sie so etwas nicht tun:
=WENN(A1 > 75 ODER B1 > 75; “Pass”; “Fail”) // So dürfen Sie es nicht schreiben
=WENN(A1 > 75 || B1 > 75; “Pass”; “Fail”) // Auch so funktioniert es nicht

Stattdessen können Sie die ODER-Funktion mit WENN kombinieren, Sie können ODER als logischen_Test für die WENN-Funktion verwenden. Auf diese Weise können Sie auch das Ergebnis anstelle des Standardwerts WAHR oder FALSCH angeben:

=WENN(ODER(A1>75; B1>75); “Pass”; “Fail”)
Die obige Formel gibt das Ergebnis „Pass“ zurück, wenn der Wert für A1 oder B1 grösser als 75 ist.

Wenn Sie eine Matrixformel in die ODER-Funktion eingeben, werden alle Werte im Bereich anhand der angegebenen Bedingung getestet. In diesem Beispiel gibt die Arrayformel WAHR zurück, wenn eine der Zellen von A1:A50 kleiner als 50 ist:

=ODER(A1:A50 < 50)

Anmerkungen:

  • Array-Formel muss mit Strg + Umschalt + Eingabe eingegeben werden, ausser bei Verwendung von Excel 365
  • Jede der logischen Bedingungen muss den Rückgabewert WAHR oder FALSCH haben oder Arrays oder Referenzen sein, die logische Werte enthalten.
  • Leere Zellen, die als Argumente angegeben werden, werden ignoriert, ebenso wie Textwerte.
  • Wenn Sie den Rückgabewert #WERT erhalten haben, wurden keine logischen Werte gefunden.

Weitere Informationen über das Dollarzeichen in Excel finden Sie hier und Informationen über Excel-Zeichen finden Sie hier.

Haben Sie ein Problem mit Ihrer Excel-Datei? Für nur 49 Fr. analysieren wir Ihre Datei und erstellen einen konkreten Vorschlag. Weitere Infos dazu auf: www.exact-construct.ch 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.