Mit Zeiten in Excel zu rechnen ist nicht ganz trivial, insbesondere dann, wenn auch der Tageswechsel berücksichtigt werden muss. Es gibt viele Möglichkeiten, den Zeitunterschied mit Excel zu ermitteln. In diesem Artikel erklären wir verschiedene Möglichkeiten.


Subtrahiere der beiden Zeiten


Für diese Methode verwenden wir die Formel:

=( Endzeit – Anfangszeit )

Diese Zeitdifferenzformel kann je nach Datenstruktur unterschiedliche Formen annehmen:

 FormelErläuterung
A2-B2Berechnet die Differenz zwischen den Zeitwerten in den Zellen A2 und B2.
ZEITWERT(“7:00 PM”) – ZEITWERT(“8:35  AM”)   Berechnet die Differenz zwischen den angegebenen Zeiten.
ZEIT(STUNDE(A2), MINUTE(A2), SEKUNDE(A2)) – ZEIT(STUNDE(B2), MINUTE(B2), SEKUNDE(B2)) Berechnet die Zeitdifferenz zwischen den Werten in den Zellen A2 und B2 und ignoriert die Datumsdifferenz, wenn die Zellen sowohl Datums- als auch Zeitwerte enthalten.

Im internen Excel-System werden Zeiten als Dezimalzahlen gespeichert und dargestellt. Wenn Sie die Zelle nicht als Zeit formatiert haben, dann wird das Ergebnis so aussehen:

Die Dezimalwerte in Spalte D sind grundsätzlich korrekt, aber schwer zu lesen. Um sie besser darzustellen, können Sie das Zellformat verändern, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle klicken und dann auf Zellen formatieren klicken. Sie können benutzerdefinierte Formatierungen mit einem der folgenden Codes verwenden:

ZeitcodeErläuterung
 hVerstrichene Stunden, wird als „0“ angezeigt.
h:mmVerstrichene Stunden und Minuten, wird als „0:00“ angezeigt.
h:mm:ssVerstrichene Stunden, Minuten und Sekunden werden als „0:00:00“ angezeigt.

Um dieses benutzerdefinierte Zeitformat zu verwenden, drücken Sie Strg + 1, um das Dialogfeld Zellen formatieren zu öffnen, wählen Sie dann Benutzerdefiniert aus der Liste Kategorie und geben Sie die Zeitcodes in das Feld Typ ein.
Und nun sehen wir uns an, wie die Zeitdifferenzformel und die Zeitcodes in echten Arbeitsblättern funktionieren. Mit der Startzeit in Spalte A und der Endzeit in Spalte B kopieren Sie einfach die Formel in den Spalten C nach E:

=B2-A2

Die verstrichene Zeit wird je nach dem auf die Spalte angewendeten Zeitformat unterschiedlich angezeigt:


Berechnen der Zeitdifferenz mit der TEXT-Funktion.

Dies ist eine weitere einfache Methode, um die Dauer zwischen zwei Zeiten mit Excel zu berechnen.

Diese Funktion ist dann hilfreich, wenn Sie die berechnete Zeit in einer anderen Zelle weiterverwenden möchten bspw. mit der Formel VERKETTEN. Wenn Sie dies ohne die TEXT-Formel machen, dann erscheint nur eine Dezimalstelle. Hierfür ist die TEXT-Formel der richtige Ansatz.

FormelErläuterung
TEXT(B2-A2, “h”)Berechnen Sie die Stunden zwischen zwei Zeiten.
TEXT(B2-A2, “h:mm”)Berechnen Sie die Stunden und Minuten zwischen zwei Zeiten.
TEXT(B2-A2, “h:mm:ss”)Berechnen Sie die Stunden, Minuten und Sekunden zwischen zwei Zeiten.

Siehe das Ergebnis unten:

Denken Sie immer daran, dass die von der TEXT-Funktion zurückgegebenen Werte immer Text sind. Wenn das Ergebnis der Berechnung eine negative Zahl ist, gibt die TEXT-Formel den #WERT! Fehler.


Zählen Sie die Stunden, Minuten oder Sekunden zwischen zwei Zeiten.

Um den Zeitunterschied in einer einzelnen Zeiteinheit (Stunden, Minuten oder Sekunden) zu berechnen, können Sie Folgendes verwenden.

Berechnen Sie die Stunden zwischen zwei Zeiten:

Verwenden Sie diese Formel, um die Differenz zwischen zwei Zeiten als Dezimalzahl darzustellen:

=( Endzeit – Startzeit ) * 24

Lassen Sie in Excel die Zelle A2 die Startzeit und die Zelle B2 die Endzeit. Sie können die Gleichung B2-A2 verwenden, um die Differenz zwischen zwei Zeiten zu erhalten, und sie dann mit 24 multiplizieren, was die Anzahl der Stunden pro Tag ist.


Das würde so aussehen:

=( B2-A2 ) * 24

Und um die Anzahl der vollständigen Stunden zu erhalten, verwenden Sie die GANZZAHL-Funktion, um das Ergebnis auf die nächste ganze Zahl zu runden. Die Formel würde dann so aussehen:

=GANZZAHL(B2-A2) * 24

Um die Minuten zwischen zwei Zeiten zu berechnen, verwenden Sie einfach die gleiche Formel B2-A2, aber multiplizieren Sie sie mit 1440, was die Gesamtzahl der Minuten an einem Tag ist (24 Stunden * 60 Minuten * 1440).

=(Endzeit – Startzeit)*1440

Basierend auf dem Screenshot unten kann diese Formel mit der folgenden Formel sowohl positive als auch negative Werte von Minuten zurückgeben:

=(B2-A2) * 1440

Um die Sekunden zwischen zwei Zeiten zu berechnen, verwenden Sie einfach die gleiche Formel B2-A2, aber multiplizieren Sie sie mit 86400, was die Gesamtzahl der Sekunden an einem Tag ist (24 Stunden * 60 Minuten * 60 Sekunden * 1440).

=( Endzeit – Startzeit ) * 86400

Dies kann auch positive und negative Minutenwerte mit der Formel zurückgeben:

=( B2 – A2 ) * 86400

Das allgemeine Format sollte auf die Zellen mit Ihrer Zeitdifferenzformel angewendet werden, damit die Ergebnisse korrekt angezeigt werden.

Haben Sie ein Problem mit Ihrer Excel-Datei? Für nur 49 Fr. analysieren wir Ihre Datei und erstellen einen konkreten Vorschlag. Weitere Infos dazu auf: www.exact-construct.ch 

3 Replies to “Mit Zeiten in Excel richtig rechnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.